Silvester auf der Tauplitz

Silvester auf der Tauplitz

Zum zweiten Jahr in Folge verbrachten einige Aktive Silvester und Neujahr auf der Tauplitz auf unserer schönen Grazerhütte. Ganz besonders durften wir uns dieses Jahr über die Anwesenheit von drei Alberten sowie einem Verkehrsgast aus Göttingen freuen. Im Gegensatz zu den Göttingern reiste die Aktivitas des ATV Graz erst am 31.Dezember aus verschiedensten Landesteilen an. Nach meiner Ankunft an der Bergstation begab ich mich zuerst zu unserer Hütte, um mein Gepäck abzulegen und eine Kontaktaufnahme mit unseren Gästen aus Göttingen zu starten. Binnen kürzester Zeit fanden wir uns und somit stand dem großen Schifahrvergnügen nichts mehr im Weg.

Bei herrlichem Wetter genossen wir den Ausblick und die guten Pisten. (Blick von der Abfahrt Mitterstein Richtung Grimming)

Im Laufe des Nachmittags stieß dann noch unser lieber Bundesbruder Milon zur Gruppe. Im ATVer- Verband machten wir die Pisten und die Kriemandlhütte unsicher. Etwas angestrengt machten wir uns kurz vor Liftschluss in Richtung Grazer Hütte auf, in Erwartung eines schönen Abends in gemütlicher Runde. Wir begrüßten unsere Hüttenwirte Frank und Laura, machten uns frisch und verbrachten die Zeit bis zum heiß ersehnten Abendessen mit Kartenspielen und netten Unterhaltungen. In dieser Zeit traf auch unser Bb Thiu ein und auch unser lieber Ah Duck gesellte sich samt Familie zu uns. Das Abendessen drückte die Stimmung an diesem Abend, da es, wenngleich es gut schmeckte, nicht sehr üppig ausfiel. Wie dem auch sei, wir verbrachten einen schönen Abend, in freudiger Erwartung des neuen Jahres. Besonders erquickend war das weicken im Badezuber. Dann war es Zeit, versammelt mit sämtlichen Gästen der Grazerhütte starteten wir ins neue Jahrzehnt. Um den ersten Tag des neuen Jahres optimal nutzen zu können, entschlossen wir uns aber früh schlafen zu gehen und so landeten wir um circa 2 Uhr im Bett.

Die frühe Schlafenszeit tat uns ungemein gut, am Morgen des 1.Jänner 2020 standen wir, oder zumindest Milon und ich bei der Liftinbetriebnahme schon auf den Schiern und genossen die leeren Pisten. Im Laufe des Tages erwachten auch unsere Göttinger Freunde aus einem Schlaf, der sehr tief gewesen sein musste. Am frühen Nachmittag verließ uns Milon, Thiu war schon am Vormittag abgereist. Dafür kam unser Bb Andre Weindorfer auf die Tauplitz. Gemeinsam mit ihm widmeten wir uns wieder dem Schifahren. Den Abend verbrachten wir in geselliger Runde und mit musikalischer Untermalung durch Bb Andre, der auf der Ziehharmonika spielte.

Es ist immer wieder schön auf die Tauplitz zu kommen und wir können froh sein, eine so schöne Hütte zu haben und Wirtsleute, die Sie bewirtschaften.
Besonders gefreut hat es uns natürlich auch, dass uns unsere guten Freunde aus Niedersachsen mit Ihrem Besuch beehrt haben. Auf dass wir uns bald wiedersehen!

Heil Tauplitz!

Heil ATV!

Kauz Z!